Das Semesterthema im WS 2019/20

zur Anmeldung für Studierende:
1-3 ECTS Punkte Innenstadt & Garching

Mission imPossible: Grüne Utopien verwirklichen

Die Forderungen nach effektivem Klimaschutz werden spürbar lauter und notwendiger. Doch wie können diese Forderungen nach einer ökologisch nachhaltigen Gesellschaft sozial verträglich und rechtzeitig umgesetzt werden?

Innovative Technologien wie Carbon Capture versprechen uns bereits komfortable Wege des Klimaschutzes ohne spürbare Änderungen im Alltag vornehmen zu müssen. Um jedoch im Wohlstand ökologisch und sozial nachhaltig zu leben, bedarf es eines grundsätzlichen Wandels unserer Lebensweise.

Große Veränderungen lösen Unsicherheiten aus – die dabei entstehenden Chancen werden aktuell oft vernachlässigt oder als unrealisierbare Utopien abgetan. Derzeit gibt es keinen abschließenden Masterplan für eine nachhaltige und umweltfreundliche Zukunft, daher ist es wichtig über bestehende Möglichkeiten und Ideen zu sprechen. Zudem können Ängste vor einem Wandel reduziert und nachhaltige Konzepte in die Mitte unserer Gesellschaft getragen werden.

Um diesen Prozess zu beschleunigen, organisiert das Referat für Umwelt die öffentliche „Ringvorlesung Umwelt“ am Stammgelände und am Forschungszentrum Garching der TU München. Wir laden Sie ein, von Experten über die Verwirklichung grüner Utopien zu lernen und diese mit ihnen zu diskutieren – informativ, kritisch und interdisziplinär.

MissionPossible_Flyer

Ausstellung im Rahmen der Public Climate School

Was ist die Public Climate School?

In der Woche vom 25.11 – 29.11.2019 soll sich in den deutschen Unis und Hochschulen alles um das Thema “Klimakrise und Klimagerechtigkeit” drehen. Dazu fordern die Students for Future Dozent*Innen auf, ihre regulären Vorlesungen Vorträgen oder Workshops zum Thema der PCS weichen lassen. Diese können sie selbst veranstalten oder von externen Referent*Innen mit Expertise in verschiedensten Themenbereichen rund um die Klimakrise abhalten lassen.

Was tun wir?

Die Klimakrise überfordert nicht nur Politik und Gesellschaft, sondern oft weiß man selbst auch nicht, wie man seinen Lebensstil verträglicher gestalten kann. Deshalb veranstaltet das Referat für Umwelt im Rahmen der Public Climate School am 25.11., 26.11. und 28.11. eine Info- und Austauschplattform in der Immatrikulationshalle. Jeder ist eingeladen, sich über mögliche Konsequenzen der Klimakrise zu informieren, Handlungsansätze für eine nachhaltige Lebensweise kennen zu lernen und mit anderen Studierenden darüber zu diskutieren und sich auszutauschen.

Kommt vorbei! Wir freuen uns auf Euch!

Die Ergebnisse der Klimaumfrage sind online!

Im August 2019 haben wir eine Umfrage unter Studierenden aller Fakultäten der TUM gemacht, um herauszufinden welche Ansprüche die Studierenden an ihre Universität in Sachen Umweltbewusstsein stellen. Die Rückmeldungen waren dabei sehr hoch. 18,6 % aller Studierenden der TUM haben an unserer Umfrage teilgenommen. Zum Vergleich: die Hochschulwahlen hatten im selben Jahr lediglich eine Beteiligung von 11,7 %. Dieses Thema scheint den Studierenden also sehr wichtig und ein großes Anliegen zu sein.

Die Ergebnisse waren dabei äußerst positiv und es wurden viele Wünsche und Forderungen aus verschiedensten Bereichen deutlich. 92 % der Studierenden ist das Engagement der TUM wichtig oder sehr wichtig, daher besteht hier auf jeden Fall Handlungsbedarf.

Da viele darum gebeten haben, die Ergebnisse der Umfrage zu veröffentlichen, findet ihr hier unsere Auswertung.

Kleidertauschparty 2.0

Nachdem das Feedback zu unserer ersten Kleidertauschparty so gut war wollen wir das gerne wiederholen und organisieren Anfang dieses Semester wieder eine Party. Sie findet am Montag, den 18.11 von 17-19 Uhr in der Immatrikulationshalle der TUM, Arcisstraße 21, 80333 München statt.

Es gibt wie immer keine Mengenbegrenzung, das heißt jeder kann soviel mitbringen und auch mit Nachhause nehmen wie er möchte. Selbstverständlich könnt ihr auch vorbei kommen, wenn ihr keine Klamotten abzugeben habt oder nichts braucht. Es werden jedoch nur gut erhaltene, fleckenfreie Kleidungsstücke und Schuhe angenommen, keine Accessoires oder Deko! Nicht getauschte Kleidung wird an die FairWertung gespendet oder ihr könnt sie wieder mit Nachhause nehmen!

Fleißige Foodsaver haben für euch Essen gerettet, das sie uns zur Party mitbringen. Zusätzlich haben wir dieses Mal eine Sammelbox für alte Handys, die der Landesverband für Vogelschutz für euch umweltfreundlich entsorgt und recycelt.

Wir haben außerdem einige Informationen, Zahlen und Fakten über die Textilindustrie sowie nachhaltige Alternativen vor Ort ausgehängt. Also kommt vorbei, bringt frischen Wind in euren Kleiderschrank und tut gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes.


P.S. Männer sind auch herzlich willkommen!


Wir freuen uns auf Euch!