1,5°C – geht das? Globale Handlungsstrategien

Das Referat für Umwelt der TU München organisiert jedes Semester zu wechselnden Themen die Ringvorlesung Umwelt am Stammgelände und die Vortragsreihe Umwelt – TUM in Garching am Forschungszentrum.

Termine
TUM Innenstadt: Mittwoch 19:30 Uhr, HS 2750
TUM Garching: Dienstag 18:00 Uhr, MW 1801 (Raum wurde geändert)
Hier geht es zur Anmeldung der LV für Studierende der TUM

Das Semesterthema 2019
1,5°C – geht das? Globale Handlungsstrategien

Die UN hat nach der Weltklimakonferenz in Paris eine zweite Einigung in Kattowitz getroffen. Das Ziel: Der globale Temperaturanstieg muss möglichst auf 1,5°C gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter begrenzt werden. Die jetzigen Beschlüsse reichen dafür jedoch nicht aus, stattdessen befinden wir uns noch auf einem Kurs von 3 – 4°C Temperaturanstieg! Sind wir dieser immensen Herausforderung überhaupt gewachsen?

Im 2018 veröffentlichen Bericht des UN-Weltklimarats (IPCC) wird fundiert prognostiziert was ein Anstieg um 2°C bedeutet: 98% aller Korallen und damit ein einzigartiges Ökosystem von bis zu 1 Mio. Arten sterben aus, mehrere hundert Mio. Menschen werden sich in klimabedingter Armut ohne Trinkwasserversorgung wiederfinden und der Meeresspiegel wird im Durchschnitt um 50cm ansteigen.

Die Konsequenzen dieser Ereignisse, als auch Gegenmaßnahmen und Herausforderungen denen wir uns stellen müssen, präsentieren und diskutieren wir im Sommersemester 2019 an der TU München bei der „Ringvorlesung Umwelt“ – öffentlich, interdisziplinär, informativ und kritisch.

Filmvorführung – Die Grüne Lüge

Am 07.11.18 fand unser Semester-Highlight bei der Vorstellung des Films „Die grüne Lüge“ – unterstützt vom Team des TU Films – statt.
Etwa 600 Studierenden kamen am Abend in den Carl-von-Linde Hörsaal, um sich Werner Bootes humorvollen, ehrlich kritischen und Augen öffnenden Film über Verpackungsschwindel und angeblich nachhaltig arbeitende Konzerne anzuschauen.
Vielen Dank an die Organisation vom TU Film und die Resonanz der Interessierten.
Bis bald in der Vorlesung!

We want you!

Vergangenes Sommersemester hat uns Prof. Harald Lesch im Rahmen unserer Ringvorlesung im Audimax eindrucksvoll vor Augen geführt, welche Bedeutung ökologisch nachhaltiges Handeln für uns zukünftig haben wird.
Wir vom Referat für Umwelt gestalten das Unileben aktiv mit – sei es durch die Ringvorlesung Umwelt, Gesprächen mit dem Präsidium der TUM über erneuerbare Energiekonzepte oder Projekte wie einer nachhaltigeren, ökologischen Mensa.

Aus diesem Grund freuen wir uns immer auf neue Gesichter, die an Nachhaltigkeit und ökologischen Themen interessiert sind und Lust haben in einem engagierten Team mitzuarbeiten.

Sprich uns einfach beim Vortrag an oder schreib uns eine Mail.  Gentrit Fazlija

Harald Lesch: Warum tun wir nicht was wir sollten?

Update: Link und Folien zum Vortrag in Videoaufzeichnungen

Das Umweltreferat lädt ein: Vortrag von Prof. Harald Lesch zum Thema „Warum tun wir nicht was wir sollten? Energiewende und Klimawandel als Überforderung“.

Die Zeichen mehren sich. Insektenschwund, Hitzerekorde und Monsterstürme. Dürren, Gletscherschwund, Überflutungen. 

„Harald Lesch: Warum tun wir nicht was wir sollten?“ weiterlesen

Netzwerk Süd – Treffen in München 06.05.2018

Bericht: Netzwerk Süd – Treffen in München 06.05.2018

Die Idee für das erste Treffen von Netzwerk Süd fand ihren Ursprung auf der „Konferenz n“ in Berlin im Dezember 2017. Auf der vom „netzwerk n“ organisierten Konferenz wurde unter den bayrischen Umweltgruppen gescherzt, eine „Bavarian Alliance of Sustainable Campusses“ aufzubauen. Dazu stießen noch die Umweltgruppe Innsbruck und voilà – der Grundstein eines Netzwerktreffens wurde gelegt: Es hat sich ein Treffen in München realisiert mit Teilnehmern von der KU Eichstätt, der Universität Innsbruck, dem Green Office Augsburg, der Hochschule Landshut, sowie von der LMU und der TUM aus München.

„Netzwerk Süd – Treffen in München 06.05.2018“ weiterlesen

After Movie zum Vortrag von Claus Hipp: Unternehmerische Ethik

 

In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Corporate Sustainability haben wir am 12.06. Prof. Dr. Claus Hipp im Rahmen der Ringvorlesung Umwelt an TUM begrüßen dürfen.

Wir danken Herrn Hipp für seine Bereitschaft im Rahmen der Vortragsreihe des Umweltreferats der studentischen Vertretung über sein Leben, seinen Erfolg und die wichtigen moralischen Entscheidungen für kontinuierliche Verbesserung zu sprechen. In seinem vielbeachteten Vortrag geht er dabei auf Aspekte der Unternehmensethik am Beispiel des Familienunternehmens Hipp ein.